September

Der Herbst kommt bestimmt und damit auch die Erntezeit für Obst und Gemüse und es wird Zeit für das Teilen und Umpflanzen zu groß gewordener Stauden und Sträucher. Auch im September sind noch Aussaaten von Feldsalat, Spinat und Petersilie möglich. Tomaten, Zucchini und Gurken sollten von weiteren Knospen befreit werden, damit die angesetzten Früchte alle Kraft zur Ausreife erhalten. Freie Beete am besten glatt harken, damit keine Furchen für die Eiablage von Schnecken vorhanden sind.
Der häufig auf Rosen zu beobachtende Sternrußtau, der sich in schwarzen Flecken auf den Blättern äußert, überwintert auf diesen. Deshalb befallene Blätter nicht auf den Kompost, sondern in den Müll geben. Ende des Monats angebrachte Leimringe bei Apfelbäumen versperren den Frostspinnerweibchen den Weg zur Paarung und Eiablage. Samen von Kräutern wie Petersilie, Dill und Fenchel sind jetzt Erntereif und liefern nachgetrocknet das Saatgut für das nächste Jahr.

Noch stehen die Sommerblumen in Töpfen und Kästen in voller Blüte, doch wer ganz früh eine neue Blütenpracht wünscht, muss jetzt vorbereiten. Blumenzwiebeln in Töpfen, Kübeln oder Kästen müssen frostfrei über den Winter kommen, da ihre Lebensaktivität mit dem Setzen in den Boden beginnt. Dazu muss das geplante Gefäß zunächst eine Drainageschicht aus Tonscherben bzw. groben Kieseln erhalten. Die Zwiebeln auf eine ca. 5 cm starke Schicht (Gemisch aus Gartenerde, Kompost und Sand) legen und mit einer Schicht, entsprechend der Zwiebelstärke, bedecken. Bei Anordnung verschiedener Frühblüher (Krokus, Tulpe, Narzisse, Kaiserkrone, Hyazinthe u. a.) mit den stärksten Zwiebeln beginnen und etagenweise fortfahren. Sollen andere Frühblüher dazwischen gesetzt werden (Stiefmütterchen, Primel, Tausendschön u. a.), entsprechend Platz lassen. Um Frostschäden zu verhindern, die Gefäße dicht zusammenstellen und mit Laub oder Rindenmulch abdecken. Die Gefäße dürfen nicht austrocknen, deshalb unbedingt kontrollieren. Wenn im Februar erste Triebspitzen sichtbar werden, das Winterquartier beenden und die Gefäße an den gewünschten Ort bringen.