Mai

Nun kann alles raus.
Wenn die Eisheiligen durch sind, können auch alle wärmeliebenden Arten wie Gurken, Bohnen, Paprika, Zucchini, Kürbis oder Zuckermais ausgesät werden. Wer diese vorgezogen hat, sollte die allmähliche Abhärtung der Jungpflanzen nicht vergessen. Wenn Junge Bäume auf einem Rasenstück gepflanzt wurden, sollte die Baumscheibe frei bleiben und zum Schutz vor Austrocknung gemulcht werden. Ältere Bäume wurzeln tief und können auf der Baumscheibe eine Bepflanzung mit Flachwurzeln vertragen.
Da der milde Winter eine gut entwickelte Insektenpopulation erwarten lässt, ist eine genaue Kontrolle der Pflanzen wichtig. Pflanzenjauchen sind ein billiges Bekämpfungsmittel. Hilfreich im Schutz unserer Pflanzen kann auch Kaffeesatz sein. Da Koffein für Schnecken in Konzentrationen von ein bis zwei Prozent giftig ist, kann ein Ring von Kaffeesatz um empfindliche Pflanzen diese schützen. Auf die Oberfläche von Topferde gegeben, werden lästige Trauermücken abgewehrt.

Jedes Gartencenter, jeder Baumarkt mit einer entsprechenden Abteilung bietet sie jetzt an. Jungpflanzen von Gemüse aller Arten und Blumen. Beim Kauf sollten Sie auf kurze, kompakte Pflanzen achten und darauf, dass sie gerade und aufrecht stehen. Lang aufgeschossene Exemplare haben keine guten Wachstumschancen, da sie nicht rechtzeitig verpflanzt oder zu trocken gehalten wurden.
Auch bei Pflanzen im Topf lohnt ein Blick auf die Wurzeln, die gesund und fest sein sollten, um gesundes Pflanzgut einzukaufen. Alle Pflanzen für den Balkon können nach den Eisheiligen ins Freie gebracht werden.